03.03.2017
Commerz Real AGhausInvest-Fonds

Commerz Real erwirbt historisches Bankgebäude in Prag für hausInvest

  • Denkmalgeschützte Büroimmobilie in zentraler Innenstadtlage
  • Komplettvermietung an Verkäufer Societe-Generale-Tochter Komerční banka
  • Mittelfristig Renovierung und Repositionierung als Büro- oder Hotelnutzung geplant

Die Commerz Real hat das denkmalgeschützte Bürogebäude „Na Prikope 33“ in der historischen Innenstadt Prags für ihren offenen Immobilienfonds hausInvest erworben. Verkäufer ist die börsennotierte tschechische Bank Komerční banka a.s., eine Tochter der französischen Société Générale, welche dort u.a. eine Filiale unterhält. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.  

Das im Jahre 1929 erbaute Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von ca. 22.000 Quadratmeter wird nach dem Kauf in vollem Umfang von der Bank weiter genutzt. Dies beinhaltet einen Büromietvertrag über mindestens zwei Jahre und einen Mietvertrag für die Filiale über zehn Jahre mit einer Option, diesen um weitere 10 Jahre zu verlängern. Es liegt direkt gegenüber der tschechischen Nationalbank und direkt am Pulverturm an der Einkaufsstraße Na Prikope, die teilweise als Fußgängerzone ausgebaut ist. Zudem ist es gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Sämtliche U-Bahnstationen der wichtigsten Linien sind fußläufig zu erreichen. Die Commerz Real plant, das Gebäude zu renovieren und perspektivisch einer gemischten Nutzung, beispielsweise als Hotel oder mit kleinteiligeren Büroflächen, zuzuführen.  

Weiterführende Informationen


Pressekontakt

Gerd Johannsen

Telefon: +49 611 7105-4279

E-Mail senden