02.05.2017
Commerz Real AGhausInvest-Fonds

Commerz Real erwirbt Pacific Beach Hotel in Honolulu

  • Commerz Real erwirbt Pacific Beach Hotel in Honolulu
  • Umfassende Sanierung und Repositionierung als „Alohilani Resort Waikiki Beach“
  • Renommierter Betreiber Highgate Hotels

Die Commerz Real erwirbt das Pacific Beach Hotel in Honolulu, Hawaii, für ihren offenen Immobilienfonds hausInvest. Bis voraussichtlich Herbst 2017 wird der direkt am Waikiki Beach gelegene Häuserkomplex für etwa 115 Millionen US-Dollar umfassend saniert und erweitert und dann als „Alohilani Resort Waikiki Beach“ mit einer Bruttogeschossfläche von knapp 68.000 Quadratmetern am Markt repositioniert. Im Rahmen eines zweistufigen Share Deals erwirbt die Commerz Real zunächst einen Mehrheitsanteil an der Immobilie, mit einer Kaufoption auf die verbleibenden Anteile ab Januar 2019. Verkäufer und weiterhin Betreiber ist eine Tochtergesellschaft von Highgate, nach eigenen Angaben einer der bedeutendsten markenunabhängigen Betreiber und Assetmanager in den USA. Die vor etwa 30 Jahren gegründete Gesellschaft hat derzeit weltweit mehr als 100 Hotels mit über 30.000 Zimmern im Portfolio. Der Pachtvertrag für das „Alohilani Resort Waikiki Beach“ läuft über 20 Jahre mit zwei Verlängerungsoptionen über insgesamt weitere 25 Jahre. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Dass wir uns diese Trophy-Immobilie off market sichern konnten, zeigt, dass es bei entsprechendem Marktzugang weiterhin möglich ist, Top-Assets zu attraktiven Preisen zu akquirieren“, freut sich Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real. Das Fondsmanagement des hausInvest will mit dem Objekt mit einer Ankaufsrendite von 6,0 Prozent auf zehn Jahre eine BVI Rendite von jährlich mindestens 3,5 %, auf Basis der aktuellen Zinskurve und inklusive Währungsabsicherung, erwirtschaften. Dirk Schuldes, Bereichsleiter Hospitality bei der Commerz Real, ist zuversichtlich: „Aufgrund des ganzjährig warmen Klimas ist eine durchgängige Nutzung als Urlaubsresort möglich, was es uns erlaubt, in vollem Umfang von der sehr dynamischen, auch in Krisenzeiten intakten Entwicklung des Tourismus auf Hawaii zu profitieren“.

Das 1969 erbaute und 1976 erweiterte sowie modernisierte Hotel wird nach seiner Renovierung über 839 Suiten und Zimmer im Marktsegment Luxury und Upper Upscale verfügen, verteilt auf zwei Gebäudeteile mit 17 bzw. 38 Stockwerken. Besondere Touristenattraktion ist das auf Honolulu einzige direkt aus dem Pazifik gespeiste Meerwasseraquarium mit über 1.000 Tieren. Zu dem Resort werden außerdem eine Reihe von Einzelhandelsgeschäften, zwei Restaurants des japanischen Celebrity-Kochs Masaharu Morimoto, diverse Freizeiteinrichtungen wie Außenpools, Tennisplatz und Fitnesscenter sowie ein Parkhaus mit 442 Pkw-Stellplätzen gehören. „Nach Fertigstellung der Umbaumaßnahmen wird das Alohilani die modernste Ausstattung aller am Waikiki Beach gelegenen Hotels bieten“, so Schuldes. Zudem sorgt der nur 20 Fahrminuten entfernt liegende internationale Flughafen von Honolulu für eine optimale Anbindung. Der Name Alohilani wurde zu Ehren von Königin Lili’uoukalani gewählt, Hawaiis letzter regierender Monarchin, und bedeutet übersetzt  in etwa „der himmlische Glanz“.

 

 

Weiterführende Informationen


Pressekontakt

Gerd Johannsen

Telefon: +49 611 7105-4279

E-Mail senden