23.05.2017
Commerz Real AGhausInvest-Fonds

Commerz Real erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook für hausInvest

  • Neubau Dexter Station mit Innendesign von Star-Architekt Frank Gehry
  • Kaufpreis 286 Millionen US-Dollar
  • 31.000-Quadratmeter-Mietvertrag bis 2027
  • RFR Group als Joint Venture Partner

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds hausInvest erworben. Verkäufer des Gebäudekomplexes ist die Stockbridge Capital Group, der Kaufpreis liegt bei etwa 286 Millionen US-Dollar. Die US-amerikanische RFR Group agiert als Joint-Venture-Partner der Commerz Real und übernimmt auch das Asset- und Propertymanagement.

 

Alleiniger Mieter der Büroflächen mit einem Vertrag über zehn Jahre ist Facebook. Das Unternehmen unterhält seit 2016 in dem Gebäude seine Seattle-Zentrale und hat dafür rund 50 Millionen US-Dollar in den Ausbau der Büroflächen investiert. Innenarchitekt war Frank Gehry, berühmt u.a. für das Guggenheim Museum in Bilbao. Die Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss sind an Starbucks, Custom Smoothie und den Sandwiches Store Potbelly vermietet. Das rund 32.000 Quadratmeter große Gebäude wurde nach dem LEED-Gold-Standard gebaut und verfügt über flexible Geschossflächen, die zwischen circa 2.200 und 5.000 Quadratmeter groß sind. „Mit dieser absoluten Premiumimmobilie mit einem Top-Mieter bieten wir unseren Anlegern die Chance, in den hochattraktiven und wachsenden Markt Seattle einzusteigen und so am dort möglichen Wertsteigerungspotenzial zu partizipieren“, erläutert Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstandes der Commerz Real.

 

Seattle ist mit mehr als 650.000 Einwohnern die größte Stadt im Nordwesten der USA. Die Metropolregion Puget Sound verfügt über mehr als 3,6 Millionen Einwohner und ist einer der größten Büromärkte der Vereinigten Staaten. Mehrere große, erfolgreiche und schnell wachsende Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche haben hier ihren Hauptsitz. Aber auch Unternehmen wie Boeing und Starbucks steuern ihre weltweiten Aktivitäten von Seattle aus.

 

Im Teilmarkt Lake Union, in dem sich auch das Dexter Station befindet, haben sich vornehmlich Unternehmen aus den Bereichen Technologie und Medien niedergelassen. Eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten sowie Parks und Grünflächen machen ihn auch für Anwohner attraktiv. So befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft ein Wohngebiet mit mehr als 5.000 Wohneinheiten. „Die Parallelität von urbaner Wohnkultur und Büroflächen trägt dem Bedürfnis der Angestellten nach einer möglichst großen Zentralität von Arbeiten, Wohnen und Einkaufen Rechnung“, so Muschter. „Für die um Arbeitskräfte konkurrierenden Unternehmen ist eine solche Lage ein wichtiger Pluspunkt“. Auch vor diesem Hintergrund verfügt das Dexter Station über Dachterrassen, Fahrradgaragen, Duschen und ein Fitnessstudio. Eine gute Anbindung gewährleisten sieben schnell erreichbare Buslinien sowie die Fahrradstraßen South Lake Union Trail und Dexter Avenue Bike Paths.

Weiterführende Informationen


Pressekontakt

Gerd Johannsen

Telefon: +49 611 7105-4279

E-Mail senden